Fraud Blocker Registrieren Sie Ihr Unternehmen in Frankreich - Parakar
Schritt-für-Schritt-Anleitung

Registrieren Sie Ihr Unternehmen in Frankreich

Beginnen Sie in Frankreich

Frankreich, bekannt für seine robuste Wirtschaft und seinen vielfältigen Markt, ist ein erstklassiges Ziel für Unternehmen, die ihren Horizont erweitern möchten. Der Prozess der Registrierung eines Unternehmens in Frankreich ist unkompliziert, erfordert jedoch eine sorgfältige Prüfung rechtlicher, finanzieller und regulatorischer Aspekte.

Wir sind hier um zu helfen

Ihr lokaler Partner in Frankreich

Icon
Muttersprachliche HR-Experten

Unser lokales HR-Team verfügt über ein tiefes Verständnis der lokalen Geschäftskultur in Frankreich und fließende Sprachkenntnisse, um ihnen die richtige Unterstützung und den richtigen Service für ihre Expansionsbedürfnisse zu bieten.

Icon
Über 20 Jahre Erfahrung

Unsere Erfahrung in der internationalen Geschäftsexpansion reicht über 20 Jahre hinaus. Diese Erfahrung ermöglicht es uns, ihnen dabei zu helfen, ihre Geschäftsexpansionsziele auf korrekte, effiziente und gesetzeskonforme Weise zu erreichen.

Icon
Maßgeschneiderte Lösungen

Bei Parakar bieten wir personalisierte Lösungen basierend auf ihren spezifischen Wachstumsambitionen. Egal, ob es sich um einen multinationalen Konzern oder ein kleines Unternehmen handelt, wir kümmern uns darum.

14 Schritte zur Registrierung eines Unternehmens in Frankreich

Icon

Schritt 1: Auswahl der Geschäftsstruktur

Der erste Schritt besteht darin, die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen auszuwählen. In Frankreich gibt es verschiedene Formen wie Société à Responsabilité Limitée (SARL), Société par Actions Simplifiée (SAS) und Entreprise Individuelle (EI).

Jede Struktur hat ihre eigenen Regeln bezüglich Haftung, Kapitalanforderungen und Management. Beispielsweise wird SARL aufgrund seiner Flexibilität und beschränkten Haftung von kleinen und mittleren Unternehmen bevorzugt.

Icon

Schritt 2: Entwicklung eines soliden Geschäftsplans

Ein umfassender Geschäftsplan ist für die Darstellung ihrer Geschäftsstrategie, Finanzprognosen und Marktanalyse von entscheidender Bedeutung.

In Frankreich ist häufig ein solider Geschäftsplan erforderlich, um die Finanzierung sicherzustellen und Glaubwürdigkeit bei Partnern und Behörden aufzubauen.

Icon

Schritt 3: Sichern einer eingetragenen Firmenadresse

Ihr Unternehmen muss einen eingetragenen Firmensitz in Frankreich haben. Dies kann ein physischer Standort sein oder Sie können einen Domizilierungsdienst nutzen. Die Adresse sollte auf der Grundlage ihrer geschäftlichen Anforderungen ausgewählt werden und gegebenenfalls den Bebauungsvorschriften entsprechen.

Icon

Schritt 4: Einzahlung des Kapitals auf ein Bankkonto

Sie müssen ein Firmenbankkonto in Frankreich eröffnen und Ihr Anfangskapital einzahlen. Der erforderliche Betrag variiert je nach gewählter Rechtsform. Für eine SARL beträgt das Mindestkapital 1 €, es wird jedoch geprüft, ob dieses Kapital ausreicht.

Icon

Schritt 5: Vorbereitung und notarielle Beglaubigung der Gründungsdokumente

Wesentliche Gründungsdokumente, wie zum Beispiel die Satzung, müssen verfasst und notariell beglaubigt werden. Diese Dokumente beschreiben die Governance-Struktur und die Betriebsregeln ihres Unternehmens und sind eine gesetzliche Voraussetzung für die Unternehmensregistrierung.

Icon

Schritt 6: Registrierung beim Centre de Formalités des Entreprises (CFE)

Das CFE fungiert als zentrale Anlaufstelle für die Gewerbeanmeldung in Frankreich. Hier registrieren Sie Ihr Unternehmen und erhalten eine eindeutige Registrierungsnummer (SIREN). Diese Nummer ist für alle offiziellen Geschäftstransaktionen von entscheidender Bedeutung.

Icon

Schritt 7: Umsatzsteuerregistrierung

Die meisten Unternehmen in Frankreich müssen sich für die Mehrwertsteuer registrieren (TVA auf Französisch). Dies ist aus steuerlichen Gründen unerlässlich und auch Voraussetzung für den Handel innerhalb der EU.

Icon

Schritt 8: Anmeldung bei den Sozialversicherungsträgern

Als Unternehmer müssen Sie sich und ihre Mitarbeiter bei den Sozialversicherungsträgern anmelden. Dazu gehören Krankenversicherung, Rentenbeiträge und andere Sozialabgaben.

Icon

Schritt 9: Einholen der erforderlichen Geschäftslizenzen und Genehmigungen

Abhängig von ihrem Geschäftsbereich sind möglicherweise spezielle Lizenzen oder Genehmigungen erforderlich. Beispielsweise benötigen Unternehmen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie Gesundheits- und Sicherheitsgenehmigungen.

Icon

Schritt 10: Einstellen von Mitarbeitern und Einrichten der Gehaltsabrechnung

Wenn Sie planen, Mitarbeiter einzustellen, müssen Sie die französischen Arbeitsgesetze einhalten. Dazu gehören die Ausarbeitung von Arbeitsverträgen, die Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnung und die Einhaltung der arbeitsrechtlichen Vorschriften zu Arbeitszeiten, Löhnen und Arbeitnehmerrechten.

Icon

Schritt 11: Regelmäßige Compliance und Berichterstattung

Die Führung eines Unternehmens in Frankreich erfordert die ständige Einhaltung der Steuer-, Arbeits- und Gesellschaftsgesetze. Dazu gehören regelmäßige Finanzberichte, Steuererklärungen und die Einhaltung der Arbeitsgesetze. Um den guten Ruf ihres Unternehmens aufrechtzuerhalten, ist es von entscheidender Bedeutung, informiert zu bleiben und die Vorschriften einzuhalten.

Icon

Schritt 12: Die sprachlichen und kulturellen Nuancen verstehen

Sich in der Geschäftslandschaft in Frankreich zurechtzufinden bedeutet auch, die lokale Sprache und die kulturellen Nuancen zu verstehen. Dass ihre Dokumente und Mitteilungen auf Französisch vorliegen, ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern auch der Schlüssel zu erfolgreichen geschäftlichen Interaktionen.

Icon

Schritt 13: Professionelle Hilfe suchen

Die Navigation durch den Registrierungsprozess in Frankreich kann komplex sein, insbesondere für Nichtansässige. Die Suche nach Unterstützung durch professionelle Firmen kann wertvolle Einblicke in rechtliche Anforderungen, lokale Geschäftspraktiken und bürokratische Verfahren liefern und so einen reibungslosen Einrichtungsprozess gewährleisten.

Icon

Schritt 14: Den französischen Markt erobern

Frankreichs strategische Lage, seine qualifizierten Arbeitskräfte und sein dynamischer Markt bieten erhebliche Chancen. Das Verständnis der lokalen Marktdynamik, des Verbraucherverhaltens und des regulatorischen Umfelds ist für die effektive Anpassung ihrer Geschäftsstrategie von entscheidender Bedeutung.

Der richtige Weg

Wie Parakar ihnen bei der Registrierung ihres Unternehmens in Frankreich helfen kann

Die Registrierung eines Unternehmens in Frankreich ist ein vielversprechender Schritt zur Expansion ihres Unternehmens in einem dynamischen und vielfältigen Markt. Mit sorgfältiger Planung, Einhaltung gesetzlicher Rahmenbedingungen und professioneller Beratung kann Ihr Einstieg in die französische Geschäftswelt erfolgreich sein.

Denken Sie daran, dass jeder Schritt, von der Wahl der richtigen Geschäftsstruktur bis hin zur laufenden Compliance, eine entscheidende Rolle beim Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens in Frankreich spielt.

Ihr französischer Expansionsführer

Lassen Sie sich von uns bei ihrer globalen Expansion begleiten. Entdecken Sie die Vorteile einer Expansion ihres Unternehmens nach Frankreich!

Photo
Steyn Geerts Internationaler Verkaufsberater

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Büro Niederlande +31 85 2010 004
Büro Deutschland +49 3222 109 47 14
Büro Irland +353 15 137 854
Büro Belgien +32 2 592 0540
Büro Frankreich +33 18 48 89 879
Büro Spanien +34 932 201 410
Büro UK +44 2036 0862 58
Büro Italien +39 0282 944 661
Büro Portugal +351 305510191
Büro Polen +48 221031254